Anzeige
Tierisch Schick

Büchen – Der Büchen-Siebeneichener SV hat am Sonntag seine Pflichtaufgabe in der Verbandsliga Süd mit Bravour erledigt, bezwang den TSV Nahe mit 5:0 (3:0) Toren und rangiert weiterhin mit 46 Punkten an der Tabellenspitze. Gerd Dreller (Foto, rechts) äußerte sich zum Match gegenüber HL-SPORTS wie folgt. „Zu Beginn hat der TSV noch versucht, unser Spiel zu stören, Kombinationen zu unterbinden. Nach 20 Minuten haben sie das aber nicht mehr geschafft. Mit dem 1:0 für uns war der Widerstand gebrochen. In der zweiten Halbzeit haben wir konsequent auf Ballbesitz gespielt, haben aber auch nach vorne einiges getan. Am Ende hätte es sogar ein noch höheres Ergebnis werden können“, bilanzierte der Coach der Lauenburger, der den Schlüssel zum Sieg in einer guten Abwehr und einem guten Sechser sah. Zudem freute sich Dreller über den Doppelpack von Angreifer Phill Ross. „Das könnte für ihn ein Brustlöser gewesen sein.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -