Anzeige
Tierisch Schick

Güster – Bis auf Veysi Kurt, der den SSV Güster in Richtung Grün-Weiß Siebenbäumen verlassen wird, haben alle anderen Spieler für die kommende Saison zugesagt. Andreas Holleitner, Christian Albrecht, Thilo Niemann, Louis Mosdzelewski, Florian von Warburg, Hasan Kurt, Lucas Molter, Ivan Tkach, Knud Kapschitzki, Jeremy Wengler, Felix von Warburg, Colin von Appen, Taras Khlan, Martin Edler, Tobias Wäder, Dima Lahola, Dario Dräger und Frederik Brügmann werden auch in der Saison 2018/19 das Trikot des SSV Güster tragen.

Die bereits feststehenden Neuzugänge Klaas Kapschitzki, Jasper Keuneke, Alexander Hillenbrand, Florian Funk sowie Caner Kurt ergänzen den Kader für die neue Spielzeit. Caner Kurt kommt vom Ratzeburger SV und wird den SSV auf der Position des rechten Verteidigers verstärken. Durch seinen ausgeprägten Offensivdrang, gute Technik, hohes Spielverständnis und seinen mannschaftsdienlichen Charakter ist davon auszugehen, dass er eine echte Verstärkung für die Güsteraner darstellen wird. Trainer Björn Blechenberg zeigt sich sichtlich motiviert im Hinblick auf die neue Saison. „Wir wollen die eingeschlagene Route mit jungen, sehr talentierten und noch nicht satten Spielern weiter verfolgen und ich bin begeistert, dass sich diesem Weg immer mehr junge Spieler aus der Region anschließen und diesen Weg gemeinsam mit uns gehen wollen. Unser Faustpfand wird in Kampfbereitschaft und Teamgeist liegen und da passt Caner wie schon die vorherigen Neuzugänge wunderbar ins Bild.“

Auch Björn Blechenberg bleibt an der Roseburger Straße und freut sich schon auf die Arbeit mit den Jungs.