Anzeige

Dassendorf – Bei einem 8:0 (4:0)-Ergebnis zwischen dem amtierenden Meister und dem Tabellenschlusslicht der Fußball-Oberliga Hamburg muss man nicht viel beschreiben. Der TuS Dassendorf erlegte das Fell des VfL Pinneberg ohne große Schwierigkeiten und so fiel dann auch das Resümee von Florian Holstein, als Sportlicher Leiter der Gäste aus: „Da fehlt halt viel Erfahrung und Körper.“ TuS-Coach Jean-Pierre Richter war da klarer, freute sich über seinen ersten Heimsieg: „Das Ergebnis war von der Überlegenheit verdient. Kristof Kurczynski war herausragend mit drei Toren und drei Vorlagen. Das war zielstrebig nach vorne und haben die eine oder andere Möglichkeit liegengelassen.“

In der Tabelle bleiben die Lauenburger auf Rang fünf, haben nach wie vor neun Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Altona 93, dabei aber ein Spiel weniger. Am kommenden Sonntag sind die Dassendorfer zu Gast beim abstiegsbedrohten SC Condor. Anpfiff ist um 11.15 Uhr am Berner Heerweg.