kbi
Anzeige
Tierisch Schick

Lauenburg – In der Handball SH-Liga der Frauen hat der Lauenburger SV als Tabellenvierter heute (2.11.) um 17 Uhr die verlustpunktfreie HSG Tarp/Wanderup zu Gast und muss beweisen, dass sie im Spitzenspiel bestehen kann. Am Sonntag um 15 Uhr kommt es zum Aufsteigerduell zwischen der HSG Tills Löwen und der HSG Horst/Kiebitzreihe. Bei den Männern empfängt der ebenfalls Tabellenvierte TuS Aumühle-Wohltorf heute um 17.30 Uhr die HSG SZOWW, die noch ohne jeden Punkt ist. Weiterhin hat die HSG Tills Löwen um 18 Uhr den TSV Sieverstedt zu Gast und will sich für das Pokalausscheiden an gleicher Stelle revanchieren.

Frauen
Lauenburger SV – HSG Tarp/Wanderup (Sonnabend, 17 Uhr, Lauenburg, SZ Hasenberg 1)
Die Elbdiven empfangen nach drei Siegen in Folge den verlustpunktfreien Tabellenzweiten HSG Tarp/Wanderup und müssen unter Beweis stellen, dass sie in die Spitzengruppe gehören. Mit einem Sieg würde die Spitze wieder enger zusammen rücken, jedoch bei einer Niederlage der Anschluss erst einmal für den Lauenburger SV abreißen. So heißt es für die Mannschaft von Trainer Dieter Eigemann die Chancenauswertung hoch und die Fehlerrate niedrig zu halten, sollen beide Punkte an der Elbe bleiben.

HSG Tills Löwen – HSG Horst/Kiebitzreihe (Sonntag, 15 Uhr, Ratzeburg, Riemannhalle)
Die HSG Tills Löwen will im Duellder beiden Aufsteiger den Heimvorteil nutzen und gegen die HSG Horst/Kiebitzreihe endlich die ersten Punkte auf die Habenseite bringen.

Männer
TuS Aumühle-Wohltorf – HSG SZOWW (Sonnabend, 17.30 Uhr, Aumühle, Heinrich-Willers-Halle)
Nachdem der TuS Aumühle-Wohltorf dem ATSV Stockelsdorf die erste Niederlage beigebrachte, will sich die Mannschaft durch einen weiteren Sieg gegen den noch punktlosen Aufsteiger HSG SZOWW in der Spitzengruppe etablieren. Auch wenn der Gast noch keinen Punkt verzeichnet, darf er vom Gastgeber keineswegs unterschätzt werden und es muss die Konzentration hoch gehalten werden, um die Punkte einzufahren.

HSG Tills Löwen – TSV Sieverstedt (Sonnabend, 18 Uhr, Ratzeburg, Riemannhalle)
Der Aufsteiger HSG Tills Löwen hat noch eine sehr junge Rechnung gegen den TSV Sieverstedt offen, schieden sie doch in der vergangenen Woche an gleicher Stelle im HVSH-Pokal gegen die Sieverstedter aus. Während die HSG nach gutem Saisonstart zuletzt nur 1:5 Punkte holte, kommt der Gast mit der Empfehlung der Pokalsieges und einem Sieg im Punktspiel über die HSG Holsteinische Schweiz am vergangenen Wochenende. So muss sich der Gastgeber ordentlich steigern, sollen die wichtigen Punkte in Ratzeburg bleiben.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Frauen
HSG Horst/Kiebitzreihe – ATSV Stockelsdorf II 22:24 (11:11)
SG Oeversee/Jarplund-Weding – ATSV Stockelsdorf II (kurzfristig verlegt)
Lauenburger SV – HSG Tarp/Wanderup (Sa., 2.11., 17 Uhr)
HC Treia/Jübek – SV Sülfeld (Sa., 2.11., 19 Uhr)
Suchsdorfer SV – TSV Lindewitt (So., 3.11., 15 Uhr)
HSG Tills Löwen – HSG Horst/Kiebitzreihe (So., 3.11., 15 Uhr)

Männer
HSG Marne/Brunsbüttel – TSV Hürup II (Sa., 2.11., 17 Uhr)
TuS Aumühle-Wohltorf – HSG SZOWW (Sa., 2.11., 17.30 Uhr)
Bredstedter TSV – HSG Mönkeberg-Schönkirchen (Sa., 2.11., 18 Uhr)
HSG Tills Löwen – TSV Sieverstedt (Sa., 2.11., 18 Uhr)
MTV Herzhorn – ATSV Stockelsdorf (Sa., 2.11., 19 Uhr)
HSG Holsteinische Schweiz – HSG Tarp/Wanderup (So., 3.11., 16 Uhr)