Der (fast) komplette Vorstand des KSV. Foto: KSV Herzogtum Lauenburg.
Anzeige
Przybyl MeisterMetall

Ratzeburg – Schon vor Monaten begannen die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr beim KSV. Der Einladung zum Jubiläums-Empfang folgten 120 Gäste aus Sport, Politik und Gesellschaft. Für die musikalische Begleitung des Abends sorgte Michael Jessen, der mit seinem breit aufgestellten Repertoire den Abend perfekt untermalte.

Viele Grußworte

Carsten Engelbrecht, 1. Vorsitzender des KSV, dankte in seiner Ansprache den Ehrenamtlichen in den Vereinen und Verbänden und lobte: „Ohne die gut gewachsene Kommunikation zwischen den Ämtern, dem Kreis, den Vereinen mit uns wäre unsere Arbeit nicht möglich.

- Anzeige -

Grußworte überbrachte Hans-Jakob Tiessen vom Landessportverband Schleswig-Holstein und lobte darin die erfolgreiche Arbeit des KSV ebenso wie der Kreispräsident Meinhard Füllner, der in seinem Grußwort betonte: „In Zeiten von Verunsicherung in der Gesellschaft trägt der Sport eine wichtige gesellschaftspolitische Funktion und sorgt durch die Pflege des Gemeinschaftsgeistes für eine gute gemeinsame Zukunft.Außerdem freute er sich, dass die Sportförderung beim KSV seit 2001 angesiedelt ist und der Sport jährlich mit knapp einer Million Euro gefördert werden kann.

Olaf Schulze, als Bürgermeister der größten Stadt im Kreis, hob in seinen Grußworten die Wichtigkeit des Vereinssportes hervor und die damit verbundene, enge Zusammenarbeit mit dem Kreissportverband.

Herbert Ahlers, 1. Vorsitzender des SC Wentorf und ehemaliges Vorstandsmitglied, hielt die Festrede, ließ die letzten 75 Jahre Revue passieren, berichtete wie sehr sich die Anforderungen des Kreissportverbandes bis heute verändert haben. Als Überraschung des Abends ehrte er dann, auf Wunsch des Vorstandes, zusammen mit Nicole Rusch, Geschäftsführerin, den 1. Vorsitzenden Carsten Engelbrecht für 25 Jahre Ehrenamt im KSV und überreichte ihm einen Präsentkorb. Bei den Abschlussworten dankte Carsten Engelbrecht seinem leistungsstarken Team vom ehrenamtlichen Vorstand und den hauptamtlichen Mitarbeitern der Geschäftsstelle.

1528 Kilometer erreichte der Gewinner beim 1. digitalen Lauf des Kreissportverbandes

Im Rahmen des landesweiten „Tag des Sports“ hat der Kreissportverband seine Vereine zu einem besonderen Tag eingeladen. Im Rahmen des 75-jährigen Jubiläums des Verbandes wurde tief in den Geldbeutel gegriffen und Gewinne bis zu 5000 € für Sportgeräte oder Sportkleidung in Aussicht gestellt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Foto: KSV Herzogtum Lauenburg.

„Wir wollten unser Motto „Wir bewegen den Kreis“ mit dieser Aktion unterstreichen und haben die Vereine in Bewegung bekommen“, berichtete Carsten Engelbrecht, 1. Vorsitzender des Kreissportverbandes Herzogtum Lauenburg.

Es galt, möglichst viele Teilnehmer aus dem eigenen Verein zu mobilisieren und am Tag des Sports zu walken, zu laufen oder spazieren zu gehen. Die Strecke wurde dann per Mobilphone getrackt und als Nachweis hochgeladen. Hier haben die Teamverantwortlichen bis abends 23.59 Uhr Zeit gehabt, alle Unterlagen einzureichen. Die Auswertung hat dann ein paar Tage in Anspruch genommen, bevor die glücklichen Gewinner informiert werden konnten.

Den 1. Platz mit 1528 Kilometern erreichte die Handballabteilung des Ratzeburger Sportvereins und gewann 5000 €.

Die weiteren Platzierungen:
2. Platz ESV Büchen, Kinderturnen 4000 €
3. Platz VfL Schönberg 3000 €
Plätze 4 – 11: Triathlon Ratzeburger SV, Leichtathletik TSV Schwarzenbek, VfL Grünhof Tesperhude, Handballsparte ESV Büchen, Fußball SV Grün-Weiß Siebenbäumen, Breitensport des ESV Büchen, Geesthachter Schützengesellschaft und die Schwimm-Abteilung des Ratzeburger SV jeweils 500 €.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here