Eonie Mainka und Niclas Birnbaum. Foto: Kreisportverband
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Sandesneben – Der Kreissportverband bildet weitere Übungsleiter an Schulen aus. Zum zweiten Mal bereits an der Gemeinschaftsschule Sandesneben. In der ersten Märzwoche stellten sich zwölf Schüler und Schülerinnen (SUS) der Gemeinschaftsschule Sandesneben der Herausforderung die DOSB-Übungsleiter-C-Lizenz zu erwerben.

Sportstunde ausarbeiten und präsentieren

Sportpraktisch waren sie von ihrem Lehrer Jan Dau hervorragend ausgebildet. Im Februar absolvierten sie dann bei Referenten des Kreissportverbandes einige Theorieeinheiten und erhielten ihre Prüfungsthemen. Zu diesen mussten die SuS eine Sportstunde ausarbeiten und am Prüfungstag einen Teil davon präsentieren.

Zwei stechen heraus

Eonie Mainka und Niclas Birnbaum. Foto: Kreisportverband

Alle SuS konnten mit ihren Leistungen die beiden Prüferinnen des Kreissportverbandes, Nicole Rusch und Birte Friedrichs, überzeugen. Besonders herausstachen der 18-jährige Niclas Birnbaum vom TSV Wentorf-Sandesneben und die 17-jährige Eonie Mainka vom SV Steinhorst-Labenz. Beide überzeugten auf ihre eigene Art, Birnbaum durch seine motivierende Art den Teilnehmern gegenüber und mit einem tollen Programm. Mainka, passend zu ihrer Prüfungsaufgabe, durch ihre ruhige ausgeglichene Art.

Zusammenfassend freute sich Carsten Engelbrecht, 1. Vorsitzender des Kreissportverbandes zwölf fachlich sehr gut ausgebildete Übungsleiter in die Vereine zu entlassen.

Anzeige
AOK