Die Geehrten des Ratzeburger Ruderclubs. Foto: Frank Peter

Kiel – Die Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband hat am 29. November 95 jugendliche Sportler und Sportlerinnen für ihre herausragenden Leistungen auf nationaler und internationaler Ebene ausgezeichnet.

Bei der Ehrungsveranstaltung im Kieler „Haus des Sports“, die in diesem Jahr ganz im Zeichen der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Paris stand, wurden die Nachwuchssportler und -sportlerinnen durch die Staatssekretärin des Innenministeriums des Landes Schleswig-Holstein, Magdalena Finke, den Präsidenten des Landessportverbandes, Hans-Jakob Tiessen, die Abteilungsleiterin für Kommunikation und gesellschaftliches Engagement des Sparkassen- und Giroverbandes für Schleswig-Holstein, Gyde Opitz, und den Vorsitzenden der Sportjugend Schleswig-Holstein, Matthias Hansen, ausgezeichnet.

Unter den geehrten Nachwuchssportlern und -sportlerinnen waren Jugend-Weltmeister, Jugend-Europameister und Deutsche Jugendmeister in den Sportarten Billard, Boxen, Cheerleading, Dart, Handball, Ju-Jutsu, Kickboxen, Leichtathletik, Luftsport, Motorsport, Pferdesport, Rollsport, Rudern, Schützen, Schwimmen, Segeln, Taekwondo, Turnen und Volleyball.

Matthias Hansen würdigte die Leistungen und Erfolge der jungen Sportler und -sportlerinnen und dankte den Eltern, Trainern und Trainerinnen, Betreuern und Betreuerinnen, Förderern und Funktionären und Funktionärinnen in den Vereinen und Verbänden für ihre wichtige Unterstützung. „Die Olympischen Spiele in Paris werden Ansporn für sportliche Höchstleistungen sein und viele junge Athletinnen und Athleten trainieren jahrelang auf dieses Ziel hin“, sagte Matthias Hansen. „Es werden auch Sportlerinnen und Sportler aus Schleswig-Holstein als Volunteers oder Teilnehmende von Jugendlagern in Paris die olympischen Werte intensiv kennenlernen und diese anschließend in ihrem sportlichen Engagement in Schleswig-Holstein leben“, stellte Hansen fest. „Das bereichert den Kinder- und Jugendsport in Schleswig-Holstein ungemein“, fasste der Sportjugend-Vorsitzende zusammen.

Der Präsident des Landessportverbandes, Hans-Jakob Tiessen, würdigte die Erfolge der Jugendmeisterinnen und Jugendmeister: „Die Erfolge der heute ausgezeichneten Nachwuchssportlerinnen und -sportler auf nationaler und internationaler Ebene lassen uns hoffnungsvoll und positiv in die Zukunft schauen. Aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg wurden vom Ratzeburger Ruderclub Oskar Krause, Hagen Weyland, Marie Luise Hinzpeter, Emma Murach und Jule Oldenburg, sowie Mio Wagner vom Krummesser SV für ihre herausragenden Leistungen im Jugendsport geehrt. Unterschiedliche deutsche Meistertitel gehören zu ihren Leistungen. Oskar Krause wurde nicht nur deutscher Meister, sondern auch Jugendweltmeister mit der Mannschaft.

Anzeige

Mit Hannah Gätjen, Lea Minnie, Leonhard Tanneberg, Ole Schweckendiek und Josefine Schäkel werden heute fünf Nachwuchstalente ausgezeichnet, die bereits den Sprung in das „Team Schleswig-Holstein“ geschafft haben. Dies zeigt, dass der Landessportverband herausragende junge Sportlerinnen und Sportler nachhaltig fördert und unterstützt, damit sie sich auf den Weg zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris oder 2028 in Los Angeles machen können.“

Die Sportjugend Schleswig-Holstein ist der eigenständige Jugendverband im Landessportverband Schleswig-Holstein. Sie vertritt die Interessen von rund 332.000 Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen in den rund 2.600 Sportvereinen und -verbänden des Landes. Die Tätigkeitsfelder der Sportjugend Schleswig-Holstein sind insbesondere die außerschulische, freiwillige Jugendarbeit und die Jugendbildung im Sport.

Wie viele Siege holt der VfB Lübeck in den letzten drei Spielen des Jahres?

  • Keinen Erfolg (56%, 477 Votes)
  • Einen Sieg (25%, 217 Votes)
  • Zwei Siege (13%, 114 Votes)
  • Drei Siege (6%, 49 Votes)

Total Voters: 857

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -