Dominieren seit drei Jahren in der Liga (v.l. Fabian Ochs, Yannik Hepp, Finn Böge). Foto: BC Break

Lübeck – 2017/18 spielten Finn Böge (15), Fabian Ochs (16) und Yannik Hepp (19) noch in der Kreisklasse. 14 Siege in 16 Spielen führten am Ende der Spielzeit zur ersten Meisterschaft für die Jüngsten des BC Break Lübeck.

Mit Bastian Henkel, der zur Saison 2018/19 die heutige Mannschaft komplettierte, wurde ein Jahr später souverän der Meistertitel in der Bezirksliga geholt. Mittlerweile in der Landesliga angekommen, knüpfte das Team nahtlos an die bisherige Entwicklung an. Zum Zeitpunkt des Abbruchs betrug der Vorsprung auf den Zweitplatzierten bereits sechs Zähler bei vier noch ausstehenden Partien.

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige

Am Sonnabend hätte eigentlich der Saisonabschluss angestanden. Spätestens dann hätte der dritte Meistertitel in Serie und der Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse des norddeutschen Billardverbandes für den BC Break 3 ziemlich sicher festgestanden. Ob der Sprung in die Verbandsliga verdientermaßen kommt, entscheidet sich im Juni auf der Sportratssitzung. (PM)

PlatzMannschaftSGUVPunkteDifferenz
1BC Break Lübeck 3108202638
2BC Bergedorf 3106222018
3BC Queue Hamburg 510442164
4PBC Lübeck1051416-8
51. PBV Pinneberg 31041513-2
61. PBV Pinneberg 41024410-6
71. PBT Lübeck 2102268-20
8BC Bergedorf 4100282-24