Jonas Scheel, Emil Bismarck, Niklas Czuprynska, Ruven Scheffler, Ben Rogall und vorne Romy Scheffler (von links)
Foto: RST Dassow

Schwerin – Am Sonnabend stand wieder die Kaderüberprüfung Athletik des Radsportverbandes Mecklenburg-Vorpommern in der Laufhalle am Lambrechtsgrund in Schwerin auf dem Wettkampfplan. Das RST Dassow reiste in der Erkältungszeit nur mit sechs Sportlern an. Romy Scheffler (Nachwuchskader), Jonas Scheel und Ben Rogall (beide DE-Kader), Ruven Scheffler und Emil Bismarck (beide D1-Kader) und Niklas Czuprynska (D3-Kader).

In den Disziplinen 60 m Sprint, Gewandheitslauf, Athletiktest, 1500 m Lauf, Schlussdreisprung und ab D1-Kader dann noch der Motoriktest (Drehzahlmessung) gaben die Sportler wie erwartet ihr Bestes und erreichten so sehr gute Platzierungen. Niklas Czuprynska und Emil Bismarck gewannen in ihren Kadern den Wettbewerb und landeten mit über 100 Punkten Vorsprung zu den jeweils Zweitplatzierten ganz oben auf dem Podium. Ruven Scheffler belegte am Ende des Tages den 8. Platz, überzeugte jedoch in der Einzeldisziplin „Athletiktest“ mit Bestleistungen und gewann diesen. Jonas Scheel erreichte den 5. Platz und überraschte mit einem tollen Lauf über 1500 m. Ben Rogall erreichte mit 64 Gesamtpunkten den Platz 11. Für das Nesthäkchen Romy Scheffler war es der erste Wettkampf überhaupt. Trotz Aufregung und Anspannung stand sie schlussendlich auf Platz 3.

„Es ist jedesmal wieder eine große Freude, den Kindern bei dieser gut organisierten Veranstaltung zuzusehen und zu erleben, wie jeder Einzelne um Bestleistungen kämpft. Gemeinsam mit allen anderen Radsportvereinen des Landes wird um Punkte und gute Ergebnisse gerungen. Wir sind sehr stolz über diese gelungene Saisoneröffnung und gehen hoffnungsvoll in die Strassen- und Bahnrad-Saison“, so der Verein.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
NW-Kader, weiblich – Romy Scheffler – 3. Platz mit 38 Punkten (Teilnehmer 3)
DE-Kader männlich – Jonas Scheel – 5. Platz mit 166 Punkten (Teilnehmer 13)
DE-Kader männlich – Ben Rogall – 11. Platz mit 64 Punkten (Teilnehmer 13)
D1-Kader männlich – Emil Bismarck – 1. Platz mit 425 Punkten (Teilnehmer 10)
D1-Kader männlich – Ruven Scheffler – 8. Platz mit 206 Punkten (Teilnehmer 10)
D3-Kader männlich – Niklas Czuprynska – 1. Platz mit 637 Punkten (Teilnehmer 5)
(PM)

Anzeige