Anzeige
OH-Aktuell

Neustadt i.H. – Die Handballern der HSG Ostsee Neustadt/Grömitz haben im vierten Auswärtssieg in Folge überraschend den ersten Sieg des Jahres gefeiert, als sie mit einem 34:31 von den Mecklenburger Stieren Schwerin zurück kehrten. Diese Bonuspunkte will die Mannschaft von Trainer Thomas Knorr keineswegs wieder aufs Spiel setzen und so soll am Sonntag (17.2.) um 15.30 Uhr in der Grömitzer Ostholsteinhalle gegen den Tabellenachten HSV Hannover der nächste Sieg her.

Als Tabellenelfter hat die HSG Ostsee N/G keine guten Erinnerungen an das Hinspiel, ging dieses doch in der Endphase, nach einer 22:19-Führung, noch mit 22:23 verloren. Die Mannschaft hat sich fest vorgenommen, sich bei den Hannoveranern zu revanchieren und die Punkte in Grömitz festzuhalten. Mit einem Sieg würde die Knorr-Truppe dem Anschluss an das Mittelfeld schon sehr nahe kommen, zumal sie noch ein Spiel im Rückstand ist.

Hierzu bedarf es einer beweglichen und aggressiven Abwehr, einer guten Torhüter-Leistung dahinter, um zu einfachen Toren über die erste und zweite Welle zu kommen. Gelingt dieses und werden alle sich bietenden Chancen konsequent genutzt, werde die Ostholsteiner am Ende als Sieger die Platte verlassen.