Anzeige

Oldenburg – Mit 3:0 gewann der OSV zuletzt sein Testkick gegen den PSV Neumünster, überzeugte erneut. Dabei war der Tabellenführer der Fußball-Landesliga nach Wasbek sogar stark ersatzgeschwächt gefahren, suchte aufgrund der Ausfälle im Offensivbereich sein Heil zunächst in der Defensive. Als Lohn für eine konzentrierte Leistung stand zur Pause die null. Begnügen wollte sich die Brunner-Elf damit aber nicht. Nach der Pause wurde auf Offensive gesetzt. Vor allem mit Mats Klüver kam deutlich mehr Schwung rein in die Aktionen. Es folgte das 1:0 für die Ostholsteiner. Nach Foul an Janner verwandelte Wölk den Elfmeter. Damit nicht genug: Klüver legte nach gutem Spielzug über Junge und Görtz das 2:0 nach. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte Junge nach einer gelungenen Einzelaktion. OSV-Trainer Andreas Brunner war zufrieden. „Defensiv haben wir dem höherklassigen Gegner keine Torchancen erlaubt. Wir haben ein gutes Spiel gemacht und hochverdient gewonnen.“
Bis zum Ligastart in der Landesliga Holstein am 10. März beim Heikendorfer SV verzichten die Ostholsteiner allerdings nun auf weitere Testpartien. OSV-Co-Trainer Florian Albrecht (Foto) klärt auf: „Es ist kein Testspiel mehr geplant. Die Mannschaft soll mit einem freien Wochenende in die Rückserie starten.“

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…