Anzeige
OH-Aktuell

Timmendorfer Strand – Fußballer kommen und gehen – das ist in der heutigen Zeit ein inzwischen normaler Vorgang. Für das Guinessbuch der Rekorde könnte sich dabei der NTSV Strand 08 empfehlen. Die Ostholsteiner schafften es in sieben Spielzeiten pro Saison im Durchschnitt jeweils einen kompletten Kader auszutauschen. 145 neue Akteure holte der amtierende Oberliga-Meister und genauso viele verließen den Club wieder in dieser Zeit. Das Transferfenster ist seit Januar geschlossen, so dass Manager und „Strandpiraten-Papa“ Frank Salomon (Foto) sich im Sommer mit keinem Saldo in diesem Bereich vom Höppnerweg verabschieden wird. Er gab seinen Abschied bekannt. Wie es beim NTSV weitergeht, steht weiterhin in den Sternen. Es dürfte davon auszugehen sein, dass kein Spieler dem Verein erhalten bleibt und der Spitzenreiter sich nach der Saison zurückzieht. Die Verbandsliga ist ein Wunsch der fußballbegeisterten Strand-Fans, doch ob man das realisieren kann, ist aktuell noch fraglich. Still ruht der Strand…