Anzeige

Sarau – Gut verstärkt ging es für die SG Sarau/Bosau in die erste Partie des Jahres. Der Auftakt fiel in der Vorwoche noch gegen Oldesloe aus.

„Leider haben wir in der ersten Halbzeit nie so richtig ins Spiel gefunden. Uns fehlte die notwendige geistige Frische. Deshalb kamen wir in den Zweikämpfen auch oftmals zu spät. Zudem haben wir in der Offensivbewegung ungewöhnlich viele Fehlpässe gespielt. Der Gegner hat uns nach diesen unnötigen und leichten Ballverlusten ein ums andere Mal ausgekontert. Alle drei Gegentore sind so entstanden. In der zweiten Halbzeit wurden wir stärker und zielstrebiger. Leider haben wir beim Stand von 2:0 für Pölitz drei bis vier hochkarätige Torchancen liegengelassen, so dass unter diesen Umständen leider nicht mehr für uns drin war. Unterm Strich war eine verdiente Niederlage für uns“, sagt SGSB-Coach Jürgen Oelbeck bei HL-SPORTS zur 1:3 (0:1)-Niederlage beim SSV Pölitz in der Fußball-Verbandsliga.

Am kommenden Sonnabend empfangen die Ostholsteiner den SSV Güster. Anpfiff ist um 18 Uhr.