Anzeige

Eutin – Dennis Jaacks, Trainer des Fußball-Oberligisten Eutin 08, war sichtlich zufrieden, als er sein Fazit nach dem 5:2 (2:1)-Sieg seiner Mannschaft beim SV Eichede zog. „Der erste Sieg in diesem Jahr war ein ganz, ganz wichtiger Sieg“, sagte Jaacks (Foto). „Extrem erleichtert“ sei er. Um Selbstvertrauen in den Reihen zu bekommen, war der Erfolg so nötig.

Anfangs habe seine Mannschaft noch verunsichert agiert, kassierte schon in der 13. Minute durch Jendrik Brügmann das 0:1.  „Aber mit zunehmender Spieldauer und von Minute zu Minute haben wir schon in der ersten Halbzeit das Spiel gedreht“, ergänzte Jaacks. Und so ging man in der Partie an seiner alten Wirkungsstätte schon mit der 2:1-Führung in die zweite Halbzeit.

Aus einer kompakten Defensive heraus machten die Eutiner nun das Spiel.  Und nach drei Toren von Fatlin-Zymberi sowie den Treffern von Thies Borchardt und Florian Patrick Ziehmer hieß es am Ende 5:2. In der Tabelle kletterte Eutin auf Rang 10.