Anzeige
OH-Aktuell

Neustadt i.H. – In der Vorbereitung auf die zweite Drittliga-Saison hat die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz – nach dem guten Spiel gegen den VfL Lübeck-Schwartau (26:33; HL-SPORTS berichtete) – und dem deutlichen 37:21 beim Oberligisten SG WIFT Neumünster innerhalb von zwei Tagen zwei weitere Testspiele bestritten. Hierbei gab es Sieg und Niederlage für die Mannschaft von Trainer Stephan „Tiffy“ Schlegel.

Am Donnerstag (1.8.) gastierte der THW Kiel U23 bei der HSG und die Gastgeber gewannen – nach ausgeglichener erster Halbzeit – am Ende deutlich mit 33:21. Einen Wermutstropfen gab es in dieser Partie allerdings zu vermelden, Jonas Engelmann zog sich eine Bänderdehnung zu und „Tiffy“ Schlegel muss mindesten zwei Wochen auf ihn verzichten.

Lange Zeit zum Ausruhen gab es nicht, gestern (3.8.) hieß es zum nächsten Testspiel beim Drittliga-Aufsteiger HG Hamburg-Barmbek anzutreten. In dieser Partie hatte die HSG Ostsee N/G schnell mit 4:0 die Nase vorne und nahm die Führung mit in die Kabine. Nach der Pause – besonders in den letzten fünf Minuten – passten sich die Ostholsteiner immer mehr der langsamen und das Tempo verschleppenden Spielweise der Gastgeber an. Dieser nutzte die Gunst der Stunde, drehte das Spiel noch und die HG Hamburg-Barmbek hatte beim 25:24 das glückliche Ende auf seiner Seite.

„Wir haben uns leider dem Spiel von Barmbek angepasst und langsam gespielt“, so das knappe Fazit von Schlegel nach dem Spiel. „Wir müssen unser Spiel spielen und jedem dem Stempel aufdrücken.“ Durch diese beiden Spiele erhielt der nicht unzufriedene Trainer erneut gute Rückschlüsse, an welcher Stellschraube noch gedreht werden muss, bis zum ersten Punktspiel am 24. August in fremder Halle bei der Bundesliga-Reserve des SC Magdeburg.

Eine weitere Möglichkeit zur Überprüfung des Leistungsstandes in der Vorbereitung stellt das Turnier am 10. August beim HSV Insel Usedom dar.