2019 gewann der KFV Pöln den Seat-Cup. Foto: Lars Braesch
Anzeige
OH-Aktuell

Oldenburg – Die besten Mädchenfußballerinnen des Landes sind am Wochenende (29.2./1.3.) beim Seat-Cup, dem Freundschaftsturnier des Kreisfußballverbandes Ostholstein in der Blain-Halle in Oldenburg am Start. Erneut konnte der KFV das Autohaus am Bungsberg als Hauptsponsor gewinnen. Zwölf Mädchenkreisauswahlen gehen ins Rennen. In der Gruppe A spielen der KFV Holstein, die All Stars, der KFV Westküste (Steinburg), der KFV Stormarn, der KFV Nordfriesland und der KFV Ostholstein (lila). Die Gruppe B bilden der KFV Rendsburg-Eckernförde, der KFV Schleswig-Flensburg, der KFV Westküste (Dithmarschen), der KFV Segeberg, der KFV Kiel und der KFV Ostholstein (gelb). Am Sonnabend (29.02.) bestreiten der KFV Holstein und der KFV Nordfriesland nach der offiziellen Begrüßung um 10.30 Uhr das Eröffnungsspiel. Die Spielzeit beträgt 14 Minuten. Mit dem Spiel um 15.50 Uhr zwischen Ostholstein Lila und KFV Westküste (Steinburg) geht der erste Turniertag zu Ende. Die Mannschaften verlegen dann samt Anhang in den Ferienpark Weissenhäuser Strand. Dort erfolgt die Unterbringung und die Teams können alle Attraktionen nutzen. Am 1. März (Sonntag) wird der Seat-Cup um 9.30 Uhr in der Blain-Halle fortgesetzt. Um kurz nach 12 Uhr (12.02 Uhr) soll das erste Halbfinale ausgetragen werden. Das Finale ist nach den Platzierungsspielen für 13.54 Uhr terminiert. Landesauswahltrainer Dieter Bollow wird seinem Team das Freundschaftsturnier zur Sichtung der D-Juniorinnen nutzten.

Am ersten Maiwochenende ermitteln die D-Juniorinnen in Gleschendorf einen Landesmeister. Der KFV Ostholstein nutzt den Seat-Cup als Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften. „Wir danken den Handballern der HSG Wagrien, die extra ihre Spiele verlegt haben und uns somit die Halle zur Verfügung stellen“, erklärte Turnierorganisator Klaus Bischoff abschließend.

Anzeige
FB Datentechnik