Erfolgreiches Adventsschwimmen: SC Delphin räumt in Bad Schwartau ordentlich ab

Medaillenregen im Becken

Teil des Teams vom SC Delphin Lübeck

Bad Schwartau – Am vergangenen Sonntag fand nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause das 24. Adventsschwimmen der SG Bad Schwartau statt. Ausgeschrieben war der Wettkampf für alle Schwimmerinnen und Schwimmer von Jahrgang 2011 bis 2017. An diesem Turnier in der Schwimmhalle Bad Schwartau nahmen 185 aktive „Schwimm-Kids“ aus zehn Vereinen teil.

Der SC Delphin Lübeck reiste mit einer großen Gruppe an. Dabei waren Lilli Agadschanyan, Charlotte Ahrens, Jonathan und Julius Andresen, Benjamin Bajorat, Armin und Bjarne Bauer, Amaliya und Sophia Fitz, Friederike Fritsche, Malte Henning, Francesca Herbst, Katharina und Kristina Jessen, Alina Junge, Jenelle Laage, Anastasiia Lakman, Finna Lange, Ida Lempio, Annie und Tim Michalek, Pepe Nienaß, Darja Perwich, Anton Peter, Magda und Moritz Schröder, Lin und Stine Sonnenberger sowie Jette Storm.

- Anzeige -

Wettkampfergebnisse

Im ersten Abschnitt gab es einen kindgerechten Wettkampf für die Jahrgänge 2015 bis 2017, der aus 25 Meter-Bahnen in Bauchlage, Freistil-Beine, Rückenlage und Schmetterling-Beine bestand. Einige Kinder nahmen zum ersten Mal an einem Schwimmwettkampf teil und alle waren mit Eifer dabei. Schließlich gab es für die kleinen Delphine viele gute Platzierungen. Für Jonathan Andresen zweimal den 1. Platz, Anastasiia Lakman sogar dreifache Siegerin und einmal Rang drei und Jette Storm einmal auf dem 3. Platz.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Im 2. Abschnitt wurden ambitioniert Wettkämpfe in den Disziplinen 50 Meter Kraulbeine, 50 m-Strecken in allen vier Lagen und 100 m Lagen ausgetragen. Die Delphine mischten bei den vorderen Platzierungen ordentlich mit, so gab es Medaillen für Lilli Agadschanyan (6x 1. Platz), Benjamin Bajorat (4x 1.Platz), Ida Lempio (1. Platz, 2x 2. Platz, 3. Platz), Amaliya Fitz (1.Platz, 2x 2.Platz), Anton Peter (1. Platz, 2. Platz, 3x 3. Platz), Malte Henning (2x 2. Platz, 3. Platz), Jenelle Laage (2x 2. Platz), Julius Andresen (2. Platz), Armin Bauer (2x 3. Platz), Sophia Fitz und Magda Schröder (je 3. Platz). Sehr erfolgreich waren auch die 4x 25 m Freistil-Staffeln mit Bjarne Bauer, Stine Sonnenberger, Jonathan Andresen und Anastasiia Lakman (1. Platz), mit Anton Peter, Amaliya Fitz, Benjamin Bajorat und Lilli Agadschanyan (2. Platz) und mit Armin Bauer, Jenelle Laage, Tim Michalek und Ida Lempio (3. Platz).

Das Trainerteam freute sich vor allem über die vielen neuen persönlichen Bestzeiten, die dank ihres starken Einsatzes geschwommen wurden.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.