Anzeige
OH-Aktuell

Sarau – Für die SG Sarau/Bosau gab es im zweiten Anlauf des Jahres den ersten Sieg. Der Fußball-Verbandsligist gewann sein Heimspiel gegen den SSV Güster klar und deutlich mit 4:0 (2:0). Malte Villbrandt (Foto) schnürte dabei einen Doppelpack und verhalf den Ostholsteinern wieder auf Rang sechs.

„Wir wollten unser erstes Heimspiel im Jahre 2019 unbedingt gewinnen. In der Anfangsphase hatten wir auch ein optisches Übergewicht, allerdings blieb Güster im Spiel nach vorne gefährlich. In der 22. Minute hatten die Gäste nach einem gut vorgetragenen Konter Pech mit einem Pfostenschuss. Wenige Minuten später gelang Marvin Obenaus das sehenswerte 1:0. Kurz danach haben wir leider zwei sehr gute Torchancen nicht verwerten können. Unmittelbar vor der Pause konnte Malte Villbrandt per Foulelfmeter auf 2:0 erhöhen. Nach der Pause bekam Güster deutlich mehr Spielanteile, weil wir nicht mehr so kompakt standen und Probleme in der Rückwärtsbewegung hatten. In dieser Phase haben wir viel Glück gehabt, dass wir kein Gegentor bekommen haben. Mit einem Traumtor aus 20 Metern in den rechten oberen Winkel sorgte Malte Villbrandt in der 63. Minute für die Vorentscheidung. Villbrandt erzielte dann auch noch kurz vor dem Ende das 4:0. Es war heute ein schwer erkämpfter Sieg, der aber ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen ist“, sagte Trainer Jürgen Oelbeck bei HL-SPORTS.  

Am kommenden Sonntag um 15 Uhr sind die Sarauer beim Tabellenzweiten Hagen Ahrensburg zu Gast.