Der OSV ist Futsal-Meister bei den D-Junioren. Foto: Lars Braesch
Anzeige
OH-Aktuell

Heiligenhafen – Die D-Junioren des Oldenburger SV haben die Futsal-Kreismeisterchaft in Heiligenhafen gewonnen. Im Finale setzte sich der OSV mit 3:0 gegen den TSV Pansdorf durch. Durch einen frühen Doppelpack von Diram Hussein gingen die Wallstädter mit 2:0 in Führung. Nach einem schönen Pass von Diram Hussein netzte Mika Wölk zum 3:0-Endstand ein. Im ersten Halbfinale setzte sich der TSV Pansdorf gegen den MTV Ahrensbök durch. Nach zehn Minuten blieb es torlos, sodass die Entscheidung im Sechsmeterschießen fallen musste. Joris Herrmann und Rade Springer verwandelten sicher für den TSV. TSV-Keeper Kalle Plöchinger parierte den letzten Sechsmeter glänzend. Alle Torhüter zeigten während des Turniers starke Leistungen. Im zweiten Halbfinale kam es zum Derby zwischen der SG Wagrien und dem OSV. Der OSV siegte am Ende mit 3:0. Mika Wölk traf zum 1:0. Mit einem sehenswerten Fallrückzieher erhöhte Diram Hussein auf 2:0. Den Endstand markierte Finian Gruben.

„Für alle war das Futsal spielen unbekannt. Es hat sich im Laufe des Turniers sehr entwickelt. Es waren sehr schöne Spiele. Anfangs hatten alle Probleme überhaupt Futsal zu spielen, nachher waren es von allen Mannschaften wunderschöne Spiele“, resümierte OSV-Coach Hans-Ferdinand Köhler.

Anzeige