Kevin Keinz sorgte mit einem Doppelpack für den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich.
Foto: SVG Pönitz
Anzeige
OH-Aktuell

Pönitz – Die SVG Pönitz hat im Winter noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und den 23-jährigen Torjäger Kevin Keinz vom TSV Pansdorf II verpflichtet. Kevin durchlief die Jugend in Sereetz und beim TSV Pansdorf. Er wechselte anschließend zum NTSV Strand 08 II, wo er aber nach einem Jahr wieder für den TSV Pansdorf II in der Kreisliga seine Schuhe schnürte. Nun möchte er in der Verbandsliga Fuß fassen.

Christian Born: „Kevin ist ein Spieler, der unserer gesamten Mannschaft in der Entwicklung weiterhelfen wird, genauso wie ihn persönlich. Seine Physis und sein Abschluss sind einfach eine Bereicherung für uns. Durch seine Verpflichtung können wir unser Offensivspiel noch flexibler gestalten. Mit 17 Toren in der Hinrunde ließ er ordentlich aufhorchen und wir mussten ihn holen, als sich die Chance ergab.“

Kevin Keinz: „Ich war nicht aktiv auf der Suche, aber habe mich über das Angebot sehr gefreut und mich dann intensiv damit beschäftigt. Mir ist das Zwischenmenschliche sehr wichtig und dass ich mich wohl fühle. Durch alte Bekanntschaften, war dies in Pönitz sehr schnell gegeben.“

Christian Born weiterhin: „Mein persönlicher Dank geht an dieser Stelle auch an Lennart Landsberg. Es war von Beginn an ein offenes und faires Gespräch und alles wurde per Handschlag abgesprochen. So soll es doch sein und macht am meisten Spaß und Sinn.“