Henstedt-Ulzburg – Auch in der 3. Liga fliegen demnächst die letzten Bälle durch die Hallen und der Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg geht in eine spannende Endphase. Für den Tabellenfünften SV Henstedt-Ulzburg ist der Zug in Richtung Meisterschaft noch nicht ganz abgefahren, obwohl dieses Ziel aus eigener Kraft nicht mehr zu erreichen ist.

Es stehen noch drei Spiele auf dem Programm, davon zwei auswärts gegen abstiegsbedrohte Mannschaften und eines zu Hause gegen einen der Mitkonkurrenten. Das brisante ist, dass die ersten fünf Mannschaften lediglich durch zwei Punkte voneinander getrennt sind. Theoretisch ist also auch noch die Meisterschaft drin.

Nun heißt es in den letzten drei Saisonspielen nichts mehr liegenlassen, sondern noch einmal einen Endspurt hinzulegen.

Das Restprogramm sieht wie folgt aus:
7.4.  17.00 Uhr  TSV Wattenbek (A)
Hinspiel: 26:23
11.4.  18.00 Uhr  Frankfurter HC (H)
Hinspiel: 29:30
22.4.  17.00 Uhr  TSV Travemünde (A)
Hinspiel: 27:15