Todesfelde – Einen wichtigen Dreier sackte am Freitagabend der SV Todesfelde II in der Fußball-Landesliga Holstein ein. Dort besiegten die Segeberger im Heimspiel an der Dorfstraße nämlich den FC Reher/Puls mit 2:0 (0:0), sammelten wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nach einer eher zerfahrenen ersten Halbzeit, beide Mannschaften erspielten sich nur je eine Möglichkeit, ging es mit einem gerechten Remis in die Pause. Doch nach Wiederbeginn drehte dann der Gastgeber auf, wie Stefan Komm bestätigte. „Wir haben dann ein bisschen mehr Druck gemacht und sind durch einen von Kilian Hansen verwandelten Elfmeter auch mit 1:0 (52.) in Führung gegangen.“ Reher habe dann laut des Trainers der SVT-Reserve hinten aufgemacht, blieb aber eher harmlos. „Zwingende Chancen haben die sich nicht erspielt.“ So konnte Todesfelde letztlich den Sack nach einer tollen Kombination zumachen. „Nach Balleroberung hat Bossert Joscha Pardemann bedient, der zum 2:0 traf. Den Vorsprung haben wir über die Zeit gebracht“, freute sich Komm über den 4. Heimsieg in der Spielzeit 2017/2018.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
- Anzeige -