Todesfelde – Mit dem 27:24 (14:12) beim abstiegsbedrohten TuS Esingen marschiert die SG Todesfelde/Leezen nach anfänglichen Startschwierigkeiten weiter und hat den Blick nach oben in Richtung Platz 3 gerichtet.

Die erste Viertelstunde gehörte den Gastgebern, es schien, dass To/Lee noch nicht auf der Platte war. Nach 1:4 (7.) und 5:5 (14.) hieß es in der 18. Minute 6:10. In der Auszeit kurz vorher hatte Trainer Heiko Grell die Mannschaft wachgerüttelt, ein 8:2-Lauf brachte die 14:12-Halbzeitführung.

Nach der Pause blieb das Spiel bis zur 20:19 (48.) ausgeglichen, bevor sich der Gast wieder einen leichten Vorteil erspielte und den 27:24-Erfolg nach Hause brachte.