Todesfelde – Dass die Reservemannschaft des SV Todesfelde in der Spielzeit 2018/2019 in der Verbandsliga kicken wird, das stand schon vorher fest. Ran mussten die Segeberger aber trotzdem noch einmal, gastierten am Sonntagnachmittag im Rahmen des 30. Spieltags in der Fußball-Landesliga in Eichede. Und dort unterlag man den Stormarnern mit 5:0 (2:0). „Wir geraten früh in Rückstand, kassieren kurz vor der Halbzeit auch noch zu einem ungünstigen Zeitpunkt das 0:2. Da war natürlich alles über den Haufen geworfen", wusste Stefan Komm (Foto, links). Am Ende kassierten die Todesfelder noch weitere drei Buden. „Wir haben das letzte Spiel auch über die Bühne gebracht, uns trotzdem anständig verhalten. Jetzt schauen wir was nächste Saison geht, gehen mit neuem Mut an die Aufgabe heran", so der Cheftrainer des SVT.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -