Hartenholm – Mit Chefcoach Martin Genz (Foto, rechts) vom TuS Hartenholm führten wir ja bereits ein Interview vor dem Relegationsmatch am Sonnabend (16 Uhr) in Bordesholm. Beim Vertreter der Landesliga Schleswig hakte HL-SPORTS nun auch nach. So sagte TSV-Co-Trainer Matthias Hummel zum Spiel, der Relegation (der Sieger aus den Partien steigt definitiv in die Oberliga auf) und zu den Segebergern: „Die Stimmung bei uns ist natürlich gut. Bis hier hin ist die Saison toll verlaufen. Doch dafür können wir uns auch nichts kaufen, wenn wir die noch vor uns liegenden Aufgaben nicht schaffen. Wir haben schon ein paar Informationen über Hartenholm eingeholt, auch Videomaterial angeschaut. Ansonsten schauen wir eher auf uns selbst. Damit sind wir im bisherigen Saisonverlauf gut gefahren." Einen Vergleich zwischen der Landesliga Holstein und der Landesliga Schleswig mag Hummel nicht ziehen. „Dazu kann ich nicht viel sagen, geschweige diese Spielklasse mit unserer vergleichen. Hartenholm wurde hinter der starken Reservemannschaft des VfB Lübeck Zweiter, lag noch vor Phönix Lübeck und Oldenburg. Das sagt einiges aus. Doch das ist auch egal. Wir müssen unseren Job erledigen, um am Ende die Nase vorn zu haben."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -