Norderstedt – Den ersten Sieg in der Fußball-Regionalliga verzeichnete Eintracht Norderstedt am Sonntag gegen Aufsteiger Holstein Kiel. Die Segeberger gewannen mit 3:2 (2:1). Nach einem Rückstand in der 33. Minute durch Niebergall, glich Drinkuth (35.) aus. Veselinovic (38.) drehte die Partie zu Eintrachts Gunsten. Nach der Pause erhöhte Drinkuth (58.) auf 3:1. In der Nachspielzeit verkürzte Kiels Kulikas (92.) auf 2:3 für die Gäste. Eintracht-Coach Dirk Heyne: „Wir haben in der ersten Halbzeit früh gestört, keinen Spielaufbau zugelassen, viele Bälle im Mittelfeld gewonnen und zweite Bälle geholt und dann fällt so ein blödes Gegentor. Aber die Reaktion mit zwei Toren hintereinander war natürlich klasse.“

In der Tabelle führt der TSV Havelse (10 Punkte) vor der punktgleichen SV Drochtersen/Assel. Der VfB Lübeck ist mit fünf Zählern auf Rang sieben. Eintracht Norderstedt folgt auf Platz zehn und ebenfalls fünf Punkten. Am Tabellenende steht Aufsteiger VfL Oldenburg (2).

4. Spieltag:
Wolfsburg II – Lübeck 0:0
Flensburg – Hannover II 1:1
VfB Oldenburg – St. Pauli II 2:0
Jeddeloh – ULM Wolfsburg 1:1
Hamburg II – VfL Oldenburg 2:0
Norderstedt – Kiel II 3:2
Drochtersen – Egestorf 3:2
Lüneburg – Rehden 1:0
Havelse – Bremen II 4:1

Anzeige