Todesfelde – Nach der jüngsten 1:4-Niederlage am Dienstag in Eichholz geht es in der Verbandsliga Süd für den SVT II bereits am Freitagabend schon gegen den TSV Schlutup (Anstoß 20 Uhr) weiter.

Stefan Komm weiß, dass sein Team dort gegen die Lübecker nun ein anderes Gesicht zeigen muss. „Es gilt da die Fehler abzustellen, die zuletzt im Aufbau gemacht wurden. Das war und ist dem geschuldet, dass uns Spieler aufgrund von Verletzungen oder Auslandsaufenthalten fehlen, andere nun auf Positionen spielen, die sie sonst nicht bekleiden. Die gesamte Innenverteidigung fehlt. Das soll aber keine Ausrede sein. Wir müssen trotzdem am Freitag damit umgehen“, gab der Trainer der Segeberger gegenüber HL-SPORTS einen kurzen Ausblick auf die nächste Partie und hofft natürlich auf Zählbares.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…