Sülfeld – Nach der 24:26-Niederlage am ersten Spieltag in der Handball Schleswig-Holstein Liga bei HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen II hat der SV Sülfeld am Sonntag (9.9.) um 17 Uhr gegen Slesvig IF die ersten Punkte im Visier. Da die Schleswigerinnen ihr erstes Spiel ebenfalls mit 29:31 verloren, geht es für beide Mannschaften schon um eine kleine Standortbestimmung.

SV Sülfeld – Slesvig IF (Sonntag, 17 Uhr, Sülfeld, SH Sülfeld)
Die Auftaktniederlage ist abgearbeitet, nun heißt es für den SV Sülfeld vor heimischen Fans den Angriff auf die ersten Punkte der Vereinsgeschichte in der SH-Liga zu starten. Trainer Matthias Steinhoff kann, bis auf die urlaubsbedingt fehlende Alisa Walterhöfer und die langzeitverletzte Sonja Erich, auf den kompletten Kader zurück greifen.

Diese Woche hat Steinhoff weiter an der Feinabstimmung gearbeitet, die letztes Wochenende noch etwas hakte, um nicht wieder an den technischen Fehlern und der Ungeduld zu scheitern. Die Mannschaft fiebert dem Spiel entgegen und will alles in die Waagschale werfen, damit die beiden Punkte in Sülfeld bleiben.

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Männer
HSG Tarp/Wanderup – HC Treia/Jübek (Fr., 7.9., 20 Uhr)
HSG Mönkeberg-Schönkirchen – TSV Kronshagen (Fr., 7.9., 20 Uhr)
HSG Horst/Kiebitzreihe  – Bredstedter TSV (Fr., 7.9., 20.30 Uhr)
HSG Nord-NF – Preetzer TSV (Sa., 8.9., 17 Uhr)
TuS Aumühle-Wohltorf – TSV Altenholz II (Sa., 8.9., 17.30 Uhr)
HSG Marne/Brunsbüttel – TSV Hürup II (Sa., 8.9., 18 Uhr)

Frauen
Wellingdorfer TV – Lauenburger SV (Sa., 8.9., 17 Uhr)
TSV Alt Duvenstedt – SG Oeversee/Jarplund-Weding (Sa., 8.9., 17.30 Uhr)
HC Treia/Jübek – HSG Mönkeberg-Schönkirchen (So., 9.9., 16 Uhr)
TSV Lindewitt – HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen II (So., 9.9., 16.45 Uhr)
SV Sülfeld – Slesvig IF (So., 9.9., 17 Uhr)