Rönnau – Das Fußball-Kreisliga-Spiel des SC Rönnau gegen den neuntplatzierten SV Olympia Bad Schwartau ging für die Segeberger überraschend, „aber verdient verloren“, sagte SCR-Ligaobmann Thorsten Krämer bei HL-SPORTS. „Gegen die tief stehenden und clever verteidigenden Olympianer fanden wir zu keiner Zeit zu unserem Spiel und somit auch kein Mittel, um uns Torchancen zu erarbeiten. Je eine pro Halbzeit ist für eine "Spitzenmannschaft" zu wenig. Nach dem wir den ersten Gegentreffer durch eine Reihe von individuellen Fehlern ermöglicht hatten, fiel das 0:2 durch einen Konter, der souverän abgeschlossen wurde. Glückwunsch an den Gegner und für uns gilt es nun diese Niederlage in den Spielen bis zur Winterpause auszumerzen. Auch heute hatten wir wieder ein exzellentes Schiedsrichter Trio.“

Kleine Randnotiz: Nach der Partie saßen einige Schwartauer zusammen in der Kabine des Gastgebers, tauschten sich aus. „So soll Fussi sein“, meinte Krämer trotz der Niederlage strahlend und blickte schon voraus: „Gegen Moisling müssen wir wieder anders auftreten, auch um und für die darauf folgenden schweren Spiele wieder mehr Selbstvertrauen zu bekommen.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.