Todesfelde – Trainer Stefan Komm sprach von „einem schlechten Spiel“. Dabei hatte alles so gut für den SV Todesfelde II begonnen: Philipp Möller (35.) und Kevin Schramm (41.) sorgten für die 2:0-Pausenführung im Verbandsliga-Spiel beim 1. FC Phönix II. Am Ende stellte Komm fest: „Auf fremden Plätzen nichts Neues“, denn ein Eigentor von Sebastian Bruhn (63.) und Treffer von Lukas Lehwald (88.) und Sebastian Barsuhn (90.+1) bedeuteten Heimsieg für die Adlerträger-Reserve.

Am kommenden Sonntag (18.11.) geht es früh aus den Federn: Um 11.45 Uhr erwartet Todesfelde II die Kollegen vom Eichholzer SV.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.