Todesfelde – Nach 90 Minuten am Mittwochabend gewann Eintracht Norderstedt mit 6:0 (2:0) gegen den SV Todesfelde. Ein relativ „normales“ Ergebnis, da sich ein Regionalligist gegen einen Oberligisten behauptete. Allerdings eines, dass Sven Tramm naturgemäß nicht dazu animierte, Freudensprünge zu machen. „Ich bin sehr enttäuscht, das Ergebnis ist auch in dieser Höhe zu Recht so ausgefallen“, bekannte der Coach der Segeberger, der im Spiel zuvor erst drei Gegentreffer per Elfmeter und anschließend noch drei weitere Buden zu sehen bekam. „Das war desolat in der ersten und zweiten Halbzeit. Wir haben noch einiges zu tun.“ Das gilt auch für das Offensivverhalten beim SVT. „Wir hatten selbst aber auch sechs bis sieben Hochkaräter, machen aber kein Tor“, monierte Tramm.
 
Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…