Todesfelde – Am Sonntag war die Reservemannschaft des SV Todesfelde in Lübeck im Einsatz. Im Rahmen eines Testspieles gastierte der Fußball-Verbandsligist beim Lübecker SC und unterlag mit 0:6 (0:2) beim Landesligisten. Ein Ergebnis, welches laut Stefan Komm aber nicht die Kräfteverhältnisse wieder spiegelte, zu hoch ausfiel. „Das hört sich so heftig an, war es aber nicht. Ein 3:1 oder 4:2 für Lübeck wäre das korrekte Ergebnis gewesen. Wir hatten definitiv auch unsere Chancen, Pech, dass wir im Nachschuss den Pfosten treffen, oder frei vor dem Tor vergeben.“ Am Ende fehlten dann auch die Körner laut des Coachs der Segeberger. „Das ist ja normal. Ich bin trotzdem zufrieden. Die Laufbereitschaft war da, die Einstellung stimmte.“

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…