Sülfeld – In der Handball-SH-Liga hat der SV Sülfeld seinen Schwung des vergangenen Wochenendes mit in das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Wellingdorfer TV genommen und diesen grandios mit 30:12 (17:3) aus der Halle gefegt.

SV Sülfeld – Wellingdorfer TV 30:12 (17:3)
Der SV Sülfeld hat ohne seinen Trainer Jork Reppin so richtig Gas gegeben und kurzen Prozess mit dem Wellingdorfer TV gemacht. Mit einen sensationellen 30:12 (17:3)-Start-Ziel-Sieg schickte der Gastgeber den Tabellennachbarn auf die Heimreise und meldete sich in der Liga zurück.

Das Spiel nahm sehr schleppend Fahrt auf, anschließend dafür gewaltig. Das 1:0 für die Sülfelderinnen fiel erst in der 6. Minute durch Lara Zube per Siebenmeter. Nach dem Ausgleich in der gleichen Minute war die Abwehr lange Zeit der Beherrscher des Spielfeldes und was noch den Weg in Richtung Tor fand, wurde eine sichere Beute von Jennifer Knust im Tor. So legte der Gastgeber einen 11:0-Lauf hin und praktisch war das Spiel damit beim 12:1 nach 23 Minuten schon entschieden. Die Seiten wechselten beim 17:3 für die Hausherrinnen.

Im Gefühl des bereits sicheren Sieges schaltete der SV Sülfeld einen Gang zurück, was aber weiterhin bei voller Kontrolle geschah. In diesem Spiel bekam Sonja Erich nach langer Verletzung ihre erste Einsatzzeit. Der 30:12-Sieg war ein richtiger Befreiungsschlag für die in den letzten Wochen arg gebeutelten Sülfelderinnen, sie kletterten mit 17:23 Punkten wieder auf Platz 8 und brachten erst einmal fünf Punkte Abstand zum ersten Regelabstiegsplatz, den der Wellingdorfer TV inne hat.

Torschützen für den SV Sülfeld:
Lara Zube (9/2), Trixy Rohlfs (7), Francesca Vetter und Lena Ewen (je 5), Alisa Walterhöfer (2), Jennifer Knust und Lara Erich (je 1)

Alle Spiele der SH-Liga auf einen Blick:
Frauen
HG Owschlag/Kropp/Tetenhusen II – Lauenburger SV 22:24 (11:12)
TSV Lindewitt – TSV Alt Duvenstedt 22:22 (10:11)
HSG Eider Harde – SG Dithmarschen Süd 33:18 (14:10)
Slesvig IF – HSG Mönkeberg-Schönkirchen 23:31 (10:17)
MTV Herzhorn – SG Oeversee/Jarplund-Weding 28:33 (11:17)
HC Treia/Jübek – Preetzer TSV 20:35 (11:18)
SV Sülfeld – Wellingdorfer TV 30:12 (17:3)

Männer
HC Treia/Jübek – HSG Nord-NF 30:32 (13:17)
TSV Hürup II – HSG Horst/Kiebitzreihe 25:22 (10:9)
TSV Sieverstedt – ATSV Stockelsdorf 30:22 (18:12)
TSV Altenholz II – HSG Mönkeberg-Schönkirchen 26:32 (13:15)
TSV Kronshagen – TuS Aumühle-Wohltorf 27:19 (16:9)
Bredstedter TSV – HSG Marne/Brunsbüttel 30:28 (16:13)
Preetzer TSV – HSG Tarp/Wanderup 23:24 (10:11)