Todesfelde – Auch am Freitagabend konnte der SV Todesfelde II den Bock nicht umstoßen. Überraschend kommt das allerdings nun auch nicht, schließlich gastierte mit Büchen-Siebeneichen der Tabellenführer an der Dorfstraße und gewann das Spiel in der Fußball-Verbandsliga auch mit 5:3 (2:0). Die SVT-Reserve, die allerdings reichlich Unterstützung aus dem eigenen Oberligakader erhielt, bleibt dadurch weiter bei 30 Punkten stehen und hat den Klassenverbleib noch nicht geschafft.

Unzufrieden war allerdings Stefan Komm (Coach der Segeberger) mit dem Tag der offenen Tür an der Dorfstraße nun auch nicht. „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt, gegen eine starke BSSV-Truppe. Selbst nach dem 0:2 haben wir nicht aufgesteckt, sind dran geblieben. Am Ende hat der Gegner sicherlich nicht unverdient gewonnen. Für uns war aber auch mehr drin, doch im Moment ist das Glück uns einfach nicht hold.“

Die anderen Clubs aus dieser Liga, die außerhalb Lübecks liegen, findest Du in dem jeweiligen Bereich im Menü/Startseite unter Ostholstein, Segeberg, Herzogtum Lauenburg oder Stormarn. Schau mal rein…