Dersau – Für eine faustdicke Überraschung in der 1. Runde des Landespokals sorgte fast der ASV Dersau am Mittwochabend. Der Verbandsligist führte gegen den SV Todesfelde bis zur 80. Minute noch 2:0. Der Oberligist rettete sich durch zwei schnelle Treffer innerhalb von einer Minute in die Verlängerung. Dort blieb es beim 2:2. Somit musste das Elfmeterschießen herhalten. Hier zeigte SVT-Keeper Lukas Benner (Foto) seine ganze Klasse und parierte gegen drei Dersauer Schützen. Am Ende gewannen die Segeberger mit 5:3 und stehen in der 2. Runde.

Weiche Flensburg hatte beim TSV Lägerdorf weniger Probleme. Der Regionalligist gewann nach Toren von Jonas Walter (24.) und Marvin Ibekwe (27.) mit 2:0 und ist ebenfalls weiter.