Siek – Für das Oberligateam des SV Siek wachsen die Bäume nicht in den Himmel. Nach dem 9:5 -Erfolg bei Mitaufsteiger SG Geltow riss die Serie der Stormarner – nach zuvor acht Siegen in Folge – unterlag man bei der zweiten Mannschaft von den Füchsen Berlin mit 6:9.

SG Geltow – SV Siek II 5:9

Brendel/D. Jannek – Patrick Khazaeli/Till Rahberger 1:3
Rybka/Grothe – Harun Bozanoglu/Massi Habib 0:3
T. Jannek/Dulinsky – Viktor Sarrach/Lenn Laubach 3:1
Rybka – Bozanoglu 3:2
Grothe – Khazaeli 1:3
Jannek – Habib 3:1
Brendel – Sarrach 3:0
Jannek – Rahberger 1:3
Dulinsky – Laubach 2:3
Rybka – Khazaeli 3:2
Grothe – Bozanoglu 2:3
Brendel – Habib 2:3
Jannek – Sarrach 1:3
Dulinsky – Rahberger 0:3

Füchse Berlin II – SV Siek II 9:6

Stynen/Stefanidies – Khazaeli/Rahberger 1:3
Piwonski/Reinicke -Bozanoglu/Habib 2:3
Gehler/Albrecht – Sarrach/Laubach 3:0
Reinicke – Khazaeli 3:0
Piwonski – Bozanoglu 3:0
Gehler Habib 2:3
Stynen – Sarrach 0:3
Stefanidies – Rahberger 3:1
Albrecht – Laubach 3:1
Piwonski – Khazaeli 2:3

Bis zum Kraftakt von Khazaeli zum 5:5 durfte der SVS noch hoffen. Doch da im Anschluss daran einzig Till Rahberger noch punktete, war die erste Niederlage besiegelt.

Anzeige
AOK