Trittau – Mit einer 29:40 (14:19)-Niederlage beim Tabellenfünften VfL Geesthacht kehrten die Landesliga-Handballerinnen der GHG Hahnheide am Wochenende von ihrem Auswärtsauftritt zurück. Statt eines Befreiungsschlags verharrt Hahnheide mit nun 11:35-Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der Abstieg scheint kaum noch zu verhindern zu sein. Dabei konnte die GHG bis zum 25:22 (42.) noch hoffen, lag nur mit drei Zählern zurück. Doch am Ende brachen die Stormarnerrinnen total ein und gingen leer aus.

Für GHG Hahnheide trafen: Pia Uhlenbrook (13), Nele Rahloff (5), Merle Langhoff (4), Juliette Jahn (3), Sophie Jahn (3), Mareike Geertz (1).

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.