Bargteheide – Mit einem 3:0 (1:0)-Erfolg im Hinspiel um den Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga kehrte der TSV Bargteheide aus Sereetz am Samstag zurück. Zwei Mal Schlötel (Foto) und einmal Kohn sorgten für ein beruhigendes Resultat vor dem Rückspiel am kommenden Sonnabend. TSV-Coach Omid Essmet sagt zu HL-SPORTS: „Wir haben mit breiter Brust gespielt, wollten das Ding gewinnen und für uns war klar, dass man mit dem Hinspiel zu 70 oder 80 Prozent das Ticket, weil du nicht mit einer Niederlage nach Hause fährst und hast Druck. Jetzt hast du drei Dinger gemacht und keines bekommen. Die Jungs haben konzentriert und aggressiv gespielt, die Chancen verwertet und nichts zugelassen. Es war ein sehr robustes Spiel, in dem wir die Zweikämpfe eingegangen sind. Es hätte auf beiden Seiten einen Tick früher die Gelben Karten geben müssen. Für mich war klar, dass wir positiv ins Rückspiel gehen. In Bargteheide wird auf jeden Fall die Bude brennen. Es sind noch ein, zwei Aktionen für unsere Fans geplant und es ist mein Abschiedsspiel, was für mich eine persönlich emotionale Geschichte ist. Mit dem Schwung gehen wir da rein und werden das Ticket für die Verbandsliga lösen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -