Ahrensburg – Durch den 4:3-Erfolg am letzten Spieltag gegen Eintracht Groß Grönau sicherte sich der SSC Hagen noch den 9. Platz in der Fußball-Verbandsliga Süd. HL-SPORTS hakte bei Carsten Holst noch einmal nach, bat den Cheftrainer der Schlossstädter um ein Gesamtfazit nach der beendeten Spielzeit 2017/2018. „Es liegt ja auf der Hand, dass wir gerade zu Anfang der Saison so unsere Schwierigkeiten hatten. Der Kader konnte erst spät zusammengestellt werden. Dann fehlten aufgrund von beruflichen Dingen, oder auch Urlaub, immer wieder Spieler. Erst als die nach und nach wieder alle dabei waren wurde es besser.“

Der Kopf musste aber auch erst einmal freibekommen werden. „Bei einigen war zu spüren, dass der knapp verpasste Sprung in die Landesliga zuvor noch nicht verarbeitet war.“ Doch laut Holst bekam die Mannschaft die Kurve. „Wir wurden immer stabiler. Auch die Ergebnisse stimmten in der Rückrunde. Für uns war das ein Zwischenjahr, das positiv endete.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.