Zarpen – Für die Fußballerinnen des TSV Zarpen ist der Aufstieg in die Landesliga in greifbare Nähe gerückt. Nachdem das Team um Trainer Bernhard Genendsch das erste Spiel 2:1 bei der SG Langenhorn/Enge verlor, folgt nun am Sonntag ein klarer 3:0 (1:0)-Erfolg daheim gegen den TSV Nordhastedt. Am kommenden Sonntag folgt das dritte und letzte Spiel dieser Gruppe B zwischen TSV Nordhastedt und der SG Langenhorn/Enge. Die beiden ersten Teams der Gruppe steigen auf.

Am Sonntag nahm der TSV das Spiel gleich in die Hand. Man hatte mehr vom Spiel und wesentlich mehr Spielanteile. Aber erst fünf Minuten vor dem Seitenwechsel gelang Sina Juhler der Führungstreffer. Sie war es auch, die eine Minute nach dem Seitenwechsel auf 2:0 erhöhte. In der Schlussminute wurde Sina Juhler von Nicole Jebens von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte die Gefoulte selbst zum Endstand. Nachdem Abpfiff des Unparteiischen war der Jubel sehr groß. „Meine Mädels haben heute ein sehr gutes Spiel gezeigt“, äußerte sich ein zufriedener Zarpener Übungsleiter. Nun kann das Team nur noch hoffen.

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.