Lübeck – Beim SV Eichede stand Julian Barkmann lange Zeit im Kasten, erlebte auch die Regionalliga Nord mit den Stormarnern. Im Sommer allerdings trennten sich die Wege. Inzwischen hat nun der Schlussmann einen neuen Verein gefunden, kickt zukünftig beim Niendorfer TSV und freut sich auf die Herausforderung: „Ich lerne neue Leute kennen, ein neues Team. Darauf habe ich Lust. Der Verein hat Ziele, bietet eine sportliche Perspektive. Ich bin ja schon vorher nach Hamburg gezogen, arbeite auch dort. Das passt also alles."

In Eichede hingegen hätte es sportlich gesehen in der Saison 2017/2018 nicht ganz so gepasst. „Die Spielzeit ist nicht so gelaufen, wie ich das erhofft hatte. Ich wollte mit der Mannschaft gerne weiter oben stehen. Doch da wir phasenweise zu viele Punkte leichtfertig liegengelassen haben, war das nicht der Fall", weiß Barkmann.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

 

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.