Bargfeld – Beim zweiten Turnierspiel in Bargfeld stand der VfL Oldesloe schon ein wenig unter Druck, verlor man die erste Partie gegen den Gastgeber doch mit 0:1. Gegen den Duvenstedter SV dauerte es zwei Minuten und der VfL führte durch Torjäger Patrick Espe mit 1:0. Sturmkollege Yannik Teichmann erhöhte in der 14. Minute auf 2:0. Danach folgte ein wenig Leerlauf, ehe wiederum Patrick Espe auf 3:0 stellte (33.).

Im zweiten Abschnitt kam Duvenstedt nach einem Blackout in der Oldesloer Abwehr schnell zum überraschenden ersten Treffer in der 46. Minute, ehe Dennis Dabelstein den alten Abstand wieder herstellte (49.). Drei Minuten später überraschte Marcel Kupka den Keeper mit einem Flachschluss ins kurze Eck. Hamid Omid, der nach seiner Einwechselung Akzente setzte, brachte in der 64. Minuten den Ball sehenswert im gegnerischen Gehäuse unter. Einen tollen Spielzug brachte Torben Burmeister scharf in den Fünfmeterraum, wo ein Abwehrspieler ihn ins eigene Tor lenkte (70.). Danach kam Duvenstedt noch zu einem unnötigen Treffer zum 7:2-Endstand.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

„Zwei unnötige Gegentore. Wann immer wir schnell gespielt und Druck ausgeübt haben sah es schon ganz gut aus und wurde gleich gefährlich“, wusste Pressewart Nico von Hausen zu berichten.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.