Hamburg – Am Dienstagabend gastierte der SV Eichede beim SC Victoria im Stadion Hoheluft zu einem Testspiel und verlor 0:3.

Nachdem die Rot-Weißen den Großteil des ersten Spielabschnitts bestimmten und durch Evgenij Bieche und Permo Ehlers hätten in Führung gehen können, war ein von Sascha Steinfeldt am ehemaligen Eichedeer Yannick Petzschke verursachter und von Dennis Bergmann verwandelter Foulelfmeter der Wendepunkt.

- Anzeige -

In der zweiten Hälfte verflachte die Partie etwas, Eichede hätte durch eine Großchance von Christian Peters aber zumindest ausgleichen müssen. In der Schlussphase sorgte Viktoria durch Mittelfeldspieler von Appen, der nach einer Ecke per Kopf traf, und Segedi, der Gevert mit einem Sonntagsschuss keine Chance ließ, für die Entscheidung.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Björn Manke, der letztmals Cheftrainer Christian Jürss an der Linie vertrat, zeigte sich nach Abpfiff dennoch nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „In den ersten 30 Minuten haben wir richtig gut gespielt und müssen hier eigentlich in Führung gehen. Der Elfmeter war dann sehr ärgerlich und hat uns etwas aus dem Tritt gebracht. Vorne müssen wir daran arbeiten, dass wir endlich unsere Chancen nutzen.“

Für die Rot-Weißen geht es mit dem nächsten Testspiel am Samstag weiter. Um 14 Uhr trifft der SVE an der Travemünder Allee auf den 1. FC Phönix Lübeck.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.