Bargfelde – Der VfL Tremsbüttel hat – wie im Vorjahr – den Raiffeisenbank-Cup gewonnen. Im Spiel um Platz fünf siegte JuS Fischbek mit 6:0 gegen den VfL Oldesloe. Mit 2:0 war der SC Elmenhorst im Spiel um Platz drei gegen die II. Mannschaft des TSV Bargteheide erfolgreich.

Gastgeber Bargfelder SV und VfL Tremsbüttel standen sich im Endspiel gegenüber. Nach 90 Minuten stand es 0:0. Wegen der Hitze überließ es die Turnierleitung beiden Mannschaften, ob sie in die Verlängerung wollten oder gleich zum Elfmeterschießen antreten. Man wollte weiterspielen.

- Anzeige -

Alle Treffer zum 4:1-Erfolg für Tremsbüttel fielen in der zweiten Hälfte der Verlängerung. Zudem gab es noch zwei Gelb-Rote Karten gegen den Bargfelder SV. Tim Westphal (108.), Frederik Kühn (110.), sowie Miles Kinnigkeit (116., 120.) erzielten die Treffer für das siegreiche Team. Julian Schöner traf in der 113. Minute für die Gastgeber. Die Tremsbütteler konnten ein 50-l-Fass Bier und einen Schinken mit auf die Heimreise nehmen, für die Zweitplatzierten gab es ein 30-l-Fass Bier und ebenfalls einen Schinken.

Bargfeldes Fußball-Obmann Rüdiger Schmidt war mit dem Ablauf zufrieden. Am Endspieltag waren 270 Zuschauer den Spielen; während der gesamten Sportwoche wurden 1650 Zuschauer gezählt.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

 

 

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.