Reinfeld – Der SV Preußen Reinfeld hat in der Handball Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein nach einer Durststrecke mit 2:6 Punkten gegen Spitzenmannschaften wieder zwei wichtige Punkte mit dem 26:24 (14:14) bei der HSG Holstein Kiel/Kronshagen auf die Habenseite gebracht, um den Kontakt nach oben nicht zu verlieren.

Frauen
HSG Holstein Kiel/Kronshagen – SV Preußen Reinfeld 24:26 (14:14)
In den ersten 15 Minuten war der SV Preußen Reinfeld die tonangebende Mannschaft und führte über 5:2 (6.) und 9:6 (11.) bis zur 16. Minute mit 10:8. Die von Trainer Detfred Dörling unmittelbar vor dem 10:8 genommene Auszeit schien die Gastgeber und nicht die eigene Mannschaft wieder in die Spur gebracht zu haben. Die Abwehr reagierte zu passiv, was dazu führte, dass die HSG mit einem 5:0-Lauf den Spieß umdrehte und selbst beim 13:10 (25.) die Nase vorn hatte. Dabei verhinderte Annika Rahf im Tor schlimmeres, entschärfte so machen Großchance der Kielerinnen. Die Reinfelderinnen fingen sich wieder und glichen bis zur Pause zum 14:14 aus.

Die 15:14-Führung nach Wiederbeginn hielt nicht lange, die Gastgeberinnen übernahmen die Initiative, legten zwei Tore vor beim 18:16 in der 38. Minute und bauten den Vorsprung auf 22:19 (49.) per Siebenmeter aus, der der Disqualifikation von Laura Beth folgte. Als ob die Disqualifikation die Reinfelderinnen wieder wach rüttelte, zogen sie das Tempo noch einmal an. Nach überstandener Unterzahl glichen sie durch drei Treffer zum 22:22 (55.) aus, was den Trainer der HSG Holstein Kiel/Kronshagen zur Auszeit veranlasste.

Die Gastgeberinnen gingen noch einmal beim 23:22 in Führung, aber erneut drei Treffer in Folge brachten den SV Preußen Reinfeld beim 25:23 (59.) endgültig auf die Siegerstraße. Den Endstand zum 26:24 stellte Kristin Schröder bereits eine Minute vor dem Ende her. Mit diesem Sieg hat Reinfeld auf Platz 5 jetzt 10:8 Punkte auf dem Konto und hält den Kontakt nach oben.

Torschützen für SV Preußen Reinfeld:
Pia Uhlenbrook (8/3), Kristin Schröder (5), Rika Tonding (4/1), Jil Enke (4), Nike Denker (3), Kerstin Albrecht (2)

Alle Spiele des Spieltages in der Übersicht:
Frauen
Bredstedter TSV – TuS Esingen 25:26 (12:12)
SG Todesfelde/Leezen – SG Wilhelmsburg 40:15 (17:5)
TSV Altenholz – ATSV Stockelsdorf 21:23 (13:9)
TSV Ellerbek – SG Bergedorf VM 26:17 (14:6)
AMTV Hamburg – FC St. Pauli 31:27 (15:11)
HSG Holstein Kiel/Kronshagen – SV Preußen Reinfeld 24:26 (14:14)

Männer
HSG Eider Harde – HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg 31:24 (21:12)
FC St. Pauli – TSV Ellerbek 25:23 (9:11)
AMTV Hamburg – THW Kiel II 33:33 (18:16)
HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve – SG WIFT Neumünster 27:30 (12:16)