Eichede – Der Umbruch beim SV Eichede geht weiter. Nach dem Abstieg vor zwei Jahren aus der Fußball-Regionalliga und einem fünften Platz in der Vorsaison in der Oberliga, bewegen sich die Stormarner im unteren Mittelfeld. Platz acht war das höchste der Gefühle, was man bei den Rot-Weißen in dieser Spielzeit als Highlight betrachtet. Mit Rang zwölf kann man aktuell nicht zufrieden sein, doch man arbeitet.

„Die letzten Spiele gegen starke Gegner haben die Entwicklung der Mannschaft gezeigt. Dennoch sind wir noch nicht so gefestigt und müssen hart arbeiten, um so schnell wie möglich den Klassenerhalt zu erreichen“, sagt Cheftrainer Christian Jürss, der etliche Abgänge verkraften und dafür U19-Nachwuchstalente zu Saisonbeginn einbinden musste.

Im Winter verlassen weiterhin Yannick Bremser (FC Oberneuland) und Phil Krieter mit unbekanntem Ziel den Club.