Siek – Die Reservemannschaft des SV Siek war am Wochenende gleich doppelt gefordert und musste sich nach jeder absolvierten Partie auch mit einer anderen Gemütsverfassung zurechtfinden.

In der ersten Rückrundenpartie der Oberliga Nord-Ost gegen die Gäste aus Brandenburg, der SG Geltow, waren die Sieker, die auf Teamkapitän Till Rahberger verzichten mussten und für den Tom Hansen zum Einsatz gekommen war, erleichtert. Nach exakt vier Stunden Spielzeit stand nämlich ein wichtiger 9:7 Heimerfolg fest.

In der folgenden Partie allerdings lief gar nichts zusammen. Die Quittung: Nach dem tollen 9:7-Heimerfolg zuvor unterlag man dem Titelaspiranten SC Poppenbüttel mit 1:9 und gestaltete kaum eine Partie ausgeglichen.