Bad Oldesloe – Die Konstellation vor dem Match des VfL Oldesloe gegen Glücksburg war klar. Nur mit einem Sieg gegen den TSV hätte sich der Badminton-Verbandsligist aus Stormarn besser im Abstiegskampf positionieren können. Doch das gelang eben nicht.

Die Stormarner mussten sich im Duell der Aufsteiger dem TSV mit 3:5 geschlagen geben und warten somit auch nach dem zwölften Saisonspiel weiter auf den dritten Sieg. Der VfL besitzt so nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt.

Nur mit zwei Siegen in den letzten Spielen der Saison gegen den Tabellenvorletzten TSV Ladelund und gegen den Tabellenzweiten ATSV Stockelsdorf im letzten Heimspiel – und bei gleichzeitigen Niederlagen der Konkurrenten Glücksburg und Schwarzenbek/Büchen/Müssen könnte es noch ein Wunder geben.