Reinfeld – In der Handball-Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein hat der SV Preußen Reinfeld, nach seiner Zwangspause am vergangenen Wochenende durch Verletzungen und krankheitsbedingte Ausfälle die Hoffnung bis zum Schluss nicht aufgegeben, eine spielfähige Mannschaft zu stellen. Durch weitere Ausfälle bedingt – insgesamt acht – standen Trainer Detfred Dörling nur noch sechs Spielerinnen zur Verfügung, dass erneut die Spielverlegung beantragt und genehmigt wurde. Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest.

Alle Spiele des Spieltages in der Übersicht:
Frauen
SG Wilhelmsburg – TuS Esingen (Sa., 23.2., 16 Uhr)
TSV Altenholz – Bredstedter TSV (Sa., 23.2., 17 Uhr)
SG Todesfelde/Leezen – TSV Ellerbek (Sa., 23.2., 18 Uhr)
FC St. Pauli – SV Preußen Reinfeld (abgesagt)
MTV Heide – HSG Holstein Kiel/Kronshagen (So., 24.2., 15 Uhr)
AMTV Hamburg – SG Bergedorf VM (So., 24.2., 17 Uhr)

Männer
FC St. Pauli – THW Kiel II 25:21 (8:8)
TSV Hürup – THW Kiel II (Sa., 23.2., 17 Uhr)
TuS Esingen – SG Hamburg-Nord (Sa., 23.2., 17 Uhr)
AMTV Hamburg – HSG Eider Harde (Sa., 23.2., 18 Uhr)
HG Hamburg-Barmbek – SG WIFT Neumünster (Sa., 23.2., 18.30 Uhr)
HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve – MTV Herzhorn (Sa., 23.2., 20 Uhr)
FC St. Pauli – HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg (Sa., 23.2., 20 Uhr)
VfL Bad Schwartau U23 – TSV Ellerbek (So., 24.2., 15 Uhr)