Reinfeld – Nach zwei Spielverlegungen des SV Preußen Reinfeld in der Handball-Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein wegen verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle hat Reinfeld wieder eine einigermaßen spielfähige Mannschaft zusammen und morgen (2.3.) um 18 Uhr den Tabellenzweiten AMTV Hamburg zu Gast.

SV Preußen Reinfeld – AMTV Hamburg (Sonnabend, 18 Uhr, Reinfeld, Joachim Mähl Schule)
Nach zwei Wochen Zwangsspielpause hat Trainer Detfred Dörling langsam wieder einen spielfähigen Kader zur Verfügung und muss gleich gegen dem Zweiten und einen der Meisterschaftskandidaten AMTV Hamburg antreten. An das Hinspiel möchte Dörling ungern erinnert werden, gab es am 5. Spieltag in Hamburg doch eine bittere 25:33-Niederlage. Die Reinfelderinnen haben sich auf die Fahne geschrieben, um jeden Zentimeter Hallenboden zu fighten und dem Gast das Leben so lange wie nur möglich schwer zu machen.

Alle Spiele des Spieltages in der Übersicht:
Frauen
SG Todesfelde/Leezen – TuS Esingen 31:22 (18:9)
SG Wilhelmsburg – ATSV Stockelsdorf (Sa., 2.3., 16 Uhr)
HSG Holstein Kiel/Kronshagen – TuS Esingen (Sa., 2.3., 18 Uhr)
SV Preußen Reinfeld – AMTV Hamburg (Sa., 2.3., 18 Uhr)
SG Bergedorf VM – TSV Altenholz (So., 3.3., 14 Uhr)
Bredstedter TSV – SG Todesfelde/Leezen (So., 3.3., 15 Uhr)
TSV Ellerbek – MTV Heide (So., 3.3., 16 Uhr)

Männer
HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg – SG WIFT Neumünster (Sa., 2.3., 16.45 Uhr)
MTV Herzhorn – VfL Bad Schwartau U23 (Sa., 2.3., 17 Uhr)
HSG Eider Harde – FC St. Pauli (Sa., 2.3., 17.15 Uhr)
THW Kiel II – TuS Esingen (Sa., 2.3., 18 Uhr)
SG Hamburg-Nord – AMTV Hamburg (Sa., 2.3., 18 Uhr)
HG Hamburg-Barmbek – HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve (Sa., 2.3., 18.30 Uhr)
TSV Ellerbek – TSV Hürup (Sa., 2.3., 19 Uhr)